Lass uns einfach mal…

Diese Worte wollten heute zum Ausdruck gebracht werden. Denn aktuell mache ich – mal wieder – ein paar transformative Prozesse durch und darf mich immer wieder daran erinnern zu vertrauen und dass alles genauso richtig ist, wie es sein soll. Vielleicht erinnern sie auch Dich daran Dich dem Leben hinzugeben. 

Lass uns einfach mal vertrauen und uns dem Prozess hingeben. 

Lass uns einfach mal ins kalte Wasser springen, um zu merken, dass es gar nicht so kalt ist, wie wir dachten. 

Lass uns einfach mal alles loslassen, was sich schwer anfühlt, um zu merken, wie leicht wir uns danach fühlen. 

Lass uns einfach mal fließen lassen. Uns treiben lassen in dem Fluss des Lebens und darauf vertrauen, dass die Strömung uns dorthin bringt, wo wir genau richtig sind.

Lass uns einfach mal all die Gedanken und Ängste anhören und dann erkennen, dass sie Recht haben. Dass sie Recht haben, aber auch irgendwie nicht. 

Lass uns einfach mal erkennen, dass es kein Richtig oder Falsch gibt. Sondern alles und nichts, sowohl richtig als auch falsch sein können. 

Lass uns einfach mal frei sein. Frei von Bewertung. Frei von dem zu glauben, dass wir nicht frei sind und noch xy brauchen. 

Lass uns einfach mal leben. Lebendig sein und all das tun, was unser Herz zum Tanzen bringt. 

Lass uns das einfach tun. Einfach aus der Freude heraus. Einfach, weil es Spaß macht. Einfach, weil es eigentlich doch so einfach ist. Doch nur wir selbst es uns nicht erlauben. 

Lass uns einfach sein. Sein, wie wir sind. Mit all den Ängsten, Zweifeln und Sorgen. Aber auch Wünschen, Träumen und Visionen. All den Gefühlen diese noch nicht zu verdienen. Nicht genug zu sein, noch mehr tun und noch mehr leisten zu müssen. 

Lass uns einfach einfach mal annehmen, dass wir das alles nicht sind, sondern nur Gedanken und Gefühle, die uns von Zeit zu Zeit besuchen. 

Lass uns einfach diese kurzen Besuche würdigen. Sie in Liebe begrüßen, auch wenn sie sich selbst eingeladen haben. Und dann zu merken, dass sie von alleine wieder gehen. 

Lass uns einfach mal Danke sagen. Tiefe Dankbarkeit fühlen für alles, was sich zeigt und für alles, was wir erleben. Danke für alles, was wir doch als richtig oder falsch bewerten, obwohl wir es bewusst gar nicht wollen. Danke für alles, was wir lernen und erfahren dürfen. 

Lass uns einfach mal selbst in den Arm nehmen und uns selbst Liebe schenken. Unser inneres Kind halten, umarmen und sein lassen.

Deine Julia

neueste Blogbeiträge

No Comments

Post A Comment